We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Wir dürfen uns durch Putins Gas-Drohungen nicht erpressen lassen

1 0 0
20.07.2022

Russlands Präsident Wladimir Putin versucht, Deutschland und die EU durch angedrohte Drosselungen der Gaslieferungen durch die Nord Stream 1-Pipeline zu erpressen.

© Quelle: Jens Büttner/dpa, Evgeny Biyatov/Pool Sputnik Kremlin, Montage: RND

Putin droht Deutschland und Europa mit einer weiteren Drosselung der Gaslieferungen. Doch wir dürfen uns dadurch nicht erpressen lassen, sonst verraten wir nicht nur die Ukraine, sondern machen uns auch selbst angreifbarer. Eine Appeasement-Politik, wie sie dem sächsischen Ministerpräsidenten Kretschmer vorschwebt, wäre nun völlig verfehlt, kommentiert Felix Huesmann.

Felix Huesmann

Wladimir Putin lässt einmal mehr seine Muskeln spielen. Der stärkste Muskel Russlands im Konflikt mit Deutschland ist derzeit die Gaspipeline Nord Stream 1. Nach zehntägigen Wartungsarbeiten soll die Gasversorgung durch die in Lubmin bei Greifswald mündende Röhre nun wieder aufgenommen werden, wie Putin am Dienstag in der iranischen Hauptstadt Teheran verkündete. Nur um kurz darauf mit einer weiteren drastischen Kürzung der Gaslieferungen zu drohen.

Bei Putins Drohungen geht es höchstens........

© HAZ


Get it on Google Play