We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Schwer erträgliche Stimmungsmache gegen das Auto

4 0 0
10.09.2019

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, wie hierzulande der Diskurs verroht, in welcher Weise Diskussionen emotionalisiert und Debatten zugespitzt werden, hat ihn das Drama von Berlin-Mitte erbracht. Dort hatte am Freitagabend der Fahrer eines Porsche-Geländewagens die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und vier Menschen getötet. Die Unfallstelle war noch nicht einmal geräumt, da rückte die Anteilnahme in den Hintergrund und die Vorteilssuche in den Vordergrund. Bislang kannte man eine solche Instrumentalisierung nur von rechtsradikalen Kreisen.

Als im April des vergangenen Jahres in Münster ein Verrückter seinen Wagen in eine Menschenmenge gesteuert hatte, twitterte die AfD-Spitzenpolitikerin Beatrix von Storch schon 19 Minuten nach der ersten Meldung zynisch: „Wir schaffen das.“ Sie wollte die Tat nutzen, um die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin zu kritisieren. Was nicht nur geschmacklos, sondern völlig........

© Hamburger Abendblatt