We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Olympia 2021: Corona, Kommerz, Korruption - warum wir dennoch Begegnungen brauchen

1 0 0
22.07.2021

Es gibt Gründe genug, Olympia abzulehnen. Warum es sich dennoch lohnt mitzufiebern. Der Leitartikel von FR-Chefredakteur Thomas Kaspar

Heute werden also wieder die Olympischen Spiele eröffnet. Haben wir keine anderen Probleme, als bei 339 Entscheidungen in 33 Sportarten und 51 Disziplinen mitzufiebern? Gibt es nichts Wichtigeres, als mit einem monströsen Rekordprogramm stundenlang einen öffentlich-rechtlichen TV-Sender zu blockieren? Die Antwort ist: Nein!

Die Idee der Olympischen Spiele, wie sie Erneuerer Pierre de Coubertin einst formuliert hat, bleibt zeitlos gültig: Menschwerdung bedarf neben Hirnbildung auch ein Gefühl für den Körper. Seele, Geist und Kraft müssen in Balance sein, um Menschlichkeit auszubilden. Die Besten bei Olympia sind in diesem Sinne Vorbild für einen ganzheitlichen Ansatz, der in einem fairen Wettbewerb alle vier Jahre seinen Höhepunkt findet.

Die Friedensidee dabei, den Austragungsort zu wechseln und so Begegnung auf allen Kontinenten zu ermöglichen, bleibt bis heute grundrichtig. Von friedlicher Begegnung können wir nicht genug bekommen, nichts braucht die Welt mehr als Dialog und Austausch.

Nun tut das Olympische Komitee selbst einiges, um diese hehre Idee zu zerstören. Es ist verständlich, dass sich viele mit Grausen........

© Frankfurter Rundschau


Get it on Google Play