We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Klimaschutz mit oder gegen die Wirtschaft

2 1 0
04.05.2021

„Alles drin“ ist zwar der Titel des Wahlprogramms der Grünen. Doch es ist unvollständig.

Der Baerbock-Zug rollt – ähnlich wie der sozial-demokratische Schulz-Zug vor vier Jahren: Die Grünen verzeichnen nach der Nominierung von Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin einen erstaunlichen Zuwachs bei den Mitgliedern. Umfrage-Institute sehen die Grünen vor der Union. Fast alle hypen diese Partei. Aber hat schon mal jemand einen tieferen Blick in das vorläufige Wahlprogramm der Grünen geworfen?

Klimaschutz und Artenvielfalt sind Selbstverständlichkeiten und lange schon keine modernen Themen mehr. Wer diese mit falschen oder altbackenen Instrumenten umzusetzen verspricht, ist nicht modern. Wer nahezu neo-absolutistisch an die heilsame Wirksamkeit des Staates glaubt und sich wie die Grünen nicht für ein effizientes marktgetriebenes Wirtschaften interessiert und dann auch noch seine Agenda über Steuerexzesse und entfesselte Schuldenmacherei finanzieren will, steht nicht für den modernen Teil unserer Gesellschaft.

„Alles drin“ ist der Titel des Wahlprogramms, mit dem die Grünen Kurs auf die Regierungsbank nehmen. Was die Chancen betrifft, wäre für unser Land „alles drin“, wenn die Weichen........

© Frankfurter Rundschau


Get it on Google Play