Die Lücke, die Tom Buhrow hinterlässt, sei groß, sagt Nathanael Liminski, der Chef der nordrhein-westfälischen Staatskanzlei. Damit liegt er richtig. Dass der WDR-Intendant Ende 2024 ein halbes Jahr früher als nötig abgibt, ist bedauerlich.

Denn mit Buhrow geht ein kluger Planer und Mahner. Er hat sich während seines Interimsvorsitzes in der ARD als Krisenmanager bewährt, und er hätte dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk gerne eine Grundsatzdebatte beschert. Die stieß Buhrow im November 2022 mit seiner „Hamburger Rede“ an, in Gang gekommen ist sie in den Anstalten, trotz des RBB-Skandals, aber nicht wirklich.

QOSHE - Er wird fehlen - Michael Hanfeld
menu_open
Columnists Actual . Favourites . Archive
We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Er wird fehlen

16 0
20.12.2023

Die Lücke, die Tom Buhrow hinterlässt, sei groß, sagt Nathanael Liminski, der Chef der nordrhein-westfälischen Staatskanzlei. Damit liegt er........

© Frankfurter Allgemeine

Get it on Google Play