We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

AfD extrem

3 154 94
15.03.2020

Nennen wir ihn Otto. Otto ist der Schulfreund, den jeder haben könnte, ein Mann, der gern Zoten reißt. Wenn Otto einmal einen politisch unkorrekten Witz macht, lachen seine Freunde mit. Sie wissen doch, dass er nur Spaß macht. Wenn Otto dieselbe Sorte von Witz zwei-, drei-, viermal macht, sagt der Erste: Komm, Otto, jetzt lass es mal gut sein mit den Asylbewerbern, den Muslimen, den Frauen und den Schwulen.

Wenn Otto dann nicht aufhört, sondern immer wieder hässliche Pointen setzt; wenn er Zeitungsartikel herumschickt, die alle die gleichen Vorurteile belegen sollen; wenn er überhaupt völlig besessen scheint von der einen Idee, dann wird Otto in seinem Freundeskreis zu einem Beobachtungsfall. Dann verfliegt die Ambivalenz, hinter der er sich verstecken wollte. Die Möglichkeit, dass es doch nur ein Witz war, ein Artikel, ein Spruch, ein Missverständnis. Dann wird bei Otto ein Weltbild sichtbar.

So war es mit dem extremistischen „Flügel“ der AfD. Verfassungsschützer nennen das Verdichtung.........

© Frankfurter Allgemeine