We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Heiße Phrase

5 0 4
25.09.2021

fluter.de: Eine klassische Wahlabend-Phrase. Welche Taktik verfolgen die Politikerinnen und Politiker am Wahlabend in ihrer Kommunikation?

Falk Tennert: Politische Kommunikation ist hochgradig ritualisiert und schablonisiert. Das zeigt sich auch am Wahlabend. Wenn um 18 Uhr die Wahllokale schließen und die ersten Prognosen und Hochrechnungen eintreffen – das ist eine Phase von hoher Unsicherheit. Journalisten stellen dann schnell die Frage: Wie ist das einzuordnen? Da legen sich Politikerinnen und Politiker nicht fest. Das ist strategisch, sie bleiben auf einer allgemeinen Ebene, zeigen Freude oder Enttäuschung, wenn es gemessen an den Erwartungen deutlich nach oben oder unten ging. Das sind die üblichen Kommunikationsmuster, um auch die journalistischen Regeln zu bedienen: Es gibt eine Frage, man muss darauf reagieren. Das ist so früh am Wahlabend nicht ganz einfach. Denn dieser Abend ist auch das Ende des monatelangen Wahlkampfs. Da zeigt sich also, ob die Strategie aufgegangen ist oder nicht. Schuldzuweisungen verbieten sich, denn das wäre ein Verriss an der eigenen Strategie und vielleicht am Spitzenkandidaten oder der -kandidatin.

Man könnte aber doch meinen, es wäre möglich, sich auf alle möglichen Szenarien inhaltlich gut vorzubereiten.

Das machen die Politikerinnen und Politiker natürlich auch. Durch Stichtagsbefragungen am Wahltag und Hochrechnungen weiß man ja auch schon, in welche Richtung es etwa geht. Da kann man Kommunikationsroutinen bereitlegen. Für eine tiefe Analyse ist aber in der Wahlberichterstattung........

© Fluter


Get it on Google Play