We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Nachhaltige Anlagen als Marketing-Gag

5 1 0
11.08.2022

Wer Gutes tun und das ESG-Rating seiner Vermögensanlagen verbessern will, wird sich zwei Fragen stellen. Erstens: Was sind überhaupt nachhaltige Anlagen? Zweitens: Welche Wirkung auf Umwelt (E – Environmental), Soziales (S – Social) und die Unternehmensführung (G – Governance) haben sie?

Pirmin Hotz ist Gründer und Inhaber der Dr. Pirmin Hotz Vermögensverwaltungen mit Sitz in Baar.

Nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima im Jahr 2011 waren sich die Regierungen in der Schweiz und in Deutschland schnell einig: Kernkraftwerke seien nicht nachhaltig und müssten so rasch wie möglich abgeschaltet werden. Im Zuge des Kriegs in der Ukraine wird nun argumentiert, Atomstrom sei CO₂-schonend und nachhaltig, weil er unsere energetische Unabhängigkeit gegenüber ausländischen Despoten gewährleiste. Auf dem Höhepunkt der Pandemie vor gut zwei Jahren war der Preis für ein Fass Rohöl unter null gesackt, und als «Dreckschleudern» betitelte Ölaktien wie BP, Exxon oder Shell wurden zu Ausverkaufspreisen aus den Portfolios geworfen.

Explodierende Öl- und Energiepreise, Lieferkettenprobleme sowie die Tatsache, dass diese Gesellschaften grosse Anstrengungen unternehmen, um ihre Investitionen in erneuerbare Energien zu erhöhen, haben zwischenzeitlich zu einem Umdenken geführt. Plötzlich ist nicht mehr von einem «Business im Untergang», sondern von einem «Business im Übergang» die Rede. In der EU gelten Erdgas und Kernkraft neuerdings als «grün». Selbst die Aktien des bis vor kurzem verpönten Rüstungskonzerns Rheinmetall gelten seit der Ankündigung des deutschen Kanzlers Olaf Scholz, die Bundeswehr mit 100 Mrd. Euro aufzurüsten, für einige als nachhaltige Anlage, weil sie der Friedenssicherung diene.

Die Frage, was nachhaltige Anlagen sind, ist seriös und vor allem objektiv nicht........

© Finanz und Wirtschaft


Get it on Google Play