We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Kapitalismus ist nicht das Problem, sondern die Lösung

1 3 21
17.05.2021
Kapitalismus ist angeblich die Ursache für den Niedergang der Umwelt – so sehen es die Klimaschützer auf ihren Demos. Aber Studien beweisen: Kapitalismus macht das Klima besser. Staatliche Planwirtschaft nützt der Umwelt nichts, sondern schadet ihr.

Deutschland setzt seit Jahren in der Umweltpolitik auf mehr Staat und weniger Markt. Und die Grünen, die so oder so in der nächsten Bundesregierung eine entscheidende Rolle spielen werden, wollen diesen Trend noch massiv verstärken. Eine immer wiederholte These, die man auf jeder „Fridays for Future“-Demonstration hören kann, lautet, der Kapitalismus sei die Ursache für Umweltverschmutzung und den Klimawandel. Daher sei ein „Systemwechsel“ notwendig, um den Klimawandel und die Umweltprobleme zu lösen.

Vergleicht man jedoch das Ranking der Länder mit den höchsten Umweltstandards mit dem Kapitalismus-Index, zeigt sich ein anderer Zusammenhang. Seit über 20 Jahren veröffentlicht die Yale-Universität den „Environmental Performance Index“ (EPI) der zeigt, wie gut die Länder im Umweltschutz sind. Insgesamt werden 32 Indikatoren in elf Kategorien erfasst:

Hygiene und Trinkwasser; Schwermetalle; Abfallmanagement; Biodiversität & Habitat; Ökosystemdienstleistung; Fischerei; Klimawandel; Schadstoffemissionen; Wasserreserven; Landwirtschaft.

Nachhaltigkeit und Wohlstand

Laut den Analysen der Forscher sind Dänemark, Luxemburg, die Schweiz, Großbritannien und Frankreich die Länder mit der höchsten Punktzahl. Es folgen in dem Ranking Österreich, Finnland, Schweden, Norwegen........

© Die Welt


Get it on Google Play