We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Eine brillante Idee gegen Wohnungsnot

3 2 0
20.04.2021

Die kommende deutsche Kanzlerpartei geriert sich in Berlin linksradikal.

Wir beginnen heute mit einer kniffligen Frage: Angenommen, Sie wären für den Wohnbau in einer Großstadt zuständig, in der wegen des starken Zuzugs Wohnungen knapp und Mieten entsprechend hoch sind. Und sie müssten bis zu 36 Mrd. Euro einsetzen, um dieses Übel zu beseitigen. Würden Sie damit dann a) 240.000 bestehende Wohnungen von großen privaten Wohnbaugesellschaften „vergesellschaften“ und die Milliarden für Entschädigungen zum Marktwert einsetzen, oder b)........

© Die Presse


Get it on Google Play