We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Mea maxima culpa

6 0 64
05.12.2020

Der Passauer Bischof Oster ruft die Gläubigen auf, leibhaftig in Messsen und Andachten zu gehen. Ein fataler Appel. Eine Kolumne von Heinrich Schmitz

Bild von vschmid-pocking auf Pixabay

Der Wert der 7-Tages-Inzidenz für Passau betrug laut Robert-Koch-Institut am 4.12. 2020 satte 482,9 und damit ein Vielfaches des Bundesdurchschnitts. Das ist nicht schön. Und jeder der dazu beitragen kann, diesen Wert zu drücken, sollte das tun. Jeder Multiplikator sollte die Bevölkerung dazu aufrufen, die AHAL-Regeln peinlich genau zu befolgen, Kontakte auf das absolut notwendiger zu reduzieren und möglichst mit dem Arsch zuhause zu bleiben. Das und nur das kann kurzfristig etwas bringen und dem Coronavirus die für es notwendigen Kontaktmöglichkeiten nehmen. Je weniger Kontakte, umso leichter auch die Kontaktnachverfolgung. Dieses einfache Prinzip müsste eigentlich jeder Depp verstehen.Und jeder der es versteht, sollte es weitergeben.

Nicht so der Passauer Bischof Stefan Oster. In seinem Hirtenbrief zum ersten Adventssonntag schrieb er zunächst sehr sinnig:

Vielleicht kann diese ,staade‘ Zeit ja zum ersten Mal seit Jahren wirklich ,staad‘ werden – oder mehr als sonst zu einer echten Qualitätszeit!“

Ja, „ruhig, still und leise“, keine fette Party, kein Menschenauflauf vor der Glühweinbude, keine Betriebsweihnachtsfeiern mit Ringelpiez und Anpacken, keine Disko mit „Last Christmas“, keine Menschenmassen in den Supermärkten. Staad, einfach staad. Stille Nacht, heilige Nacht. Nix dagegen.

Ich komme aus einer katholischen Familie. Gleich nach der ersten heiligen Kommunion 1968 wurde ich Messdiener. Damals musste man noch jede Menge lateinischer Gebete auswendig lernen, die man dann als Messdiener beim Gottesdienst vor sich hin murmeln musste.

Confiteor Deo omnipotenti, beatae Mariae, semper virgini, beato Michaeli Archangelo, beato Ioanni Baptistae, sanctis Apostolis Petro et Paulo, omnibus sanctis et tibi, pater, quia peccavi nimis cogitatione, verbo et opere:

mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa.

Ideo precor beatam Mariam, semper Virginem, beatum Michaelem Archangelum,beatum Ioannem Baptistam, sanctos Apostolos Petrum et Paulum, omnes sanctos et te, pater, orare pro me........

© Die Kolumnisten


Get it on Google Play