We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Impfpflicht?

6 1 79
02.01.2021

Die Impfungen gegen Covid19 haben begonnen. Doch was passiert, wenn sich nicht genügend Freiwillige impfen lassen? Wäre eine Impfpflicht rechtlich machbar? Eine Kolumne von Heinrich Schmitz

Bild von Angelo Esslinger auf Pixabay
Endlich ist das elende Coronajahr 2020 vorbei. 2021 kann ein Jahr der Hoffnung werden. Mehrere Impfstoffe stehen zur Verfügung, die Impfungen haben begonnen und wenn es gelingt rund 70% der Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit dieser Impfung zu überzeugen und entsprechend Impfstoff zu beschaffen und zu verimpfen, ja, dann kann 2021 dazu führen, dass ich wieder jeden Samstag mit meinen Freunden zum Frühstück auf dem Alter Markt in Euskirchen oder im Café Wohnzimmer sitze. Sie glauben nicht, wie ich gerade dieses gemeinsame Frühstück im letzten Jahr immer wieder vermisst habe. Ich könnte auch wieder Urlaub machen, meinen Geburtstag feiern, Essen gehen oder Karneval 2022 feiern. Wenn, ja wenn.

Erstaunlicherweise scheint die Impfbereitschaft der Bevölkerung nicht so groß zu sein, wie ich das erwartet hatte. Die Gründe dafür sind vielfältig. Die Einen fürchten sich vor den unmittelbaren Nebenwirkungen einer Impfung, die Anderen haben Angst vor Spätschäden, wieder andere unterliegen immer noch dem Wahn, die Impfung sei mit der Injektion einer Chips und daran anknüpfender Überwachung verbunden, manche meinen es handele sich bei der ganzen Pandemie um eine Erfindung von Big Pharma (gerne auch Big Farmer geschrieben) und andere möchten sich in ihr wunderbares Immunsystem nicht durch Manipulationen eingreifen lassen oder schwören auf Ingwertee oder Bachblüten und Homöopathie. Impfangst scheint die Angst vor dem Tod am Beatmungsgerät langsam zu toppen. Dabei stapeln sich schon die Särge vor dem ein oder anderen Krematorium. Nach einem Volk von Impfhelden sieht das nicht aus. Muss ich alles nicht verstehen, mag sein, dass ich das auch gar nicht will. Das Problem ist nur, dass die ganze Impferei eben nur einen Sinn hat, wenn auch genügend Menschen sich impfen lassen.

Es ist unbestreitbar so, dass nicht alle Menschen aus gesundheitlichen Gründen geimpft werden können. Bestimmte Allergien erhöhen das Risiko der Impfung. Auch wenn das nur ganz wenige Menschen betrifft, müssen die halt von der Impfung ausgenommen bleiben. Umso wichtiger aber, dass alle anderen sich impfen lassen, um auch die zu schützen, die nicht geimpft werden........

© Die Kolumnisten


Get it on Google Play