We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Die große Wahlkampfshow

4 0 33
18.09.2021

Müde von Wahlarenen, Triellen und unzähligen Interviews macht unser Kolumnist Heinrich Schmitz einen Vorschlag für ein spannendes Wahlkampfformat.

Bild von Hebi B. auf Pixabay

Haben Sie auch die Nase voll von Wahlkampfsendungen im Fernsehen? Immer dieselben Nasen mit immer denselben Textbausteinen, die Sie schon x-mal gehört haben? Hat das für Sie einen Informations- oder wenigstens einen Unterhaltungswert? Für mich eher nicht.

Denn was die einzelnen Parteien wollen bzw. behaupten zu wollen und versprechen, kann man ihren Programmen entnehmen. Und man kann ziemlich sicher sein, dass die Wahlversprechen nach der Wahl in den meisten Fällen von den Koalitionsmühlsteinen zermahlen werden oder aus Finanzierungsgründen zurückgenommen werden. Ob jemand sich tatsächlich durch die Wahlkampfsendungen wesentlich zu einer anderen Wahlpräferenz bewegen lässt, wage ich zu bezweifeln. Jeder hört das, was er hören will und jeder sieht seinen Kandidaten anders als die Kandidaten der anderen. Der Unterhaltungswert ist genauso niedrig wie der Erkenntniswert. Das ist langweilig.

Da es nicht nur um Parteiprogramme, sondern durchaus auch um Spitzen- oder gar KanzlerkandidatInnen geht, wäre es doch nett, wenn man die Bewerbenden mal etwas näher kennenlernen könnte. Und dafür gäbe es TV-Formate, die sowohl unterhalten wie auch informieren würden.

Als bekennender Trash-TV-Seher fielen mir da einige ein.

Würde man die, sagen wir mal, 15 Spitzenkandidaten der 15 aussichtsreichen Parteien für 14 Tage in ein Big Brother Haus stecken, dann ließen sich aus deren Verhalten jede Menge Schlüsse ziehen.

Ist der Kanditat teamfähig? Ist die Kandidatin streßresistent? Kann der........

© Die Kolumnisten


Get it on Google Play