We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Stolz und Scham oder Der Kollateralschaden der Integration

5 29 0
16.07.2019

Das Jonglieren zwischen den Welten in der Kindheit und Jugend, die Fremdheit, die man auf der Universität spürt, die Selbstzweifel und die Entfremdung – das alles kostet enorme Kraft.

Wir unterhielten uns über ein Schulprojekt, und die Augen meines Gegenübers blitzten auf: Sehr aufgeweckte und kluge Kinder seien es gewesen, sie hätten sich offen für die Rechte der Homosexuellen ausgesprochen, hätten gegen Erdoğan gewettert, und überhaupt seien sie wohl ganz anders als die Elterngeneration, so emanzipiert. Ich verstand ihre Freude, ein Teil von mir freute sich mit meinem Gegenüber, einer sehr engagierten, klugen Person.

Ein anderer Teil wurde sehr nachdenklich und still, traurig und ein wenig wütend. Noch Tage später dachte ich immer wieder an unser Gespräch über das Schulprojekt. Ich freue mich auch sehr, wenn ich sehe, dass Jugendliche gegen jede Form (!) von Nationalismus auftreten, wenn sie für eine offenen Gesellschaft einstehen, wenn sie eloquent sind. Wenn sie aus klassischen Arbeiter- und Migrantenfamilien kommen, freue ich mich umso mehr, denn ihre Offenheit wird ihnen........

© derStandard