We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Wenn der Nachwuchs wieder einzieht

5 0 0
29.08.2020

Solange es freiwillig ist, ist es gut: Viele Eltern unterstützen ihre erwachsenen Kinder, wo immer sie können. Gerade jetzt. Sie bieten ihnen Zuflucht in der Corona-Zeit, bewahren geduldig die Kinderbücher auf, und sie helfen wieder bei den Enkeln. Knapp die Hälfte von ihnen greift ihren Kindern auch finanziell regelmäßig unter die Arme.

Die gute Nachricht ist: Die Solidarität zwischen den Generationen ist prima. Die nicht ganz so gute: Wirklich unabhängig werden erwachsene Kinder so nicht.
In den Corona-Monaten sind die Familien wieder zusammengerückt. Als die Universitäten schlossen, die Werbeagenturen ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit schickten, Büros, Läden und Fabriken nicht mehr betreten werden durften, war es für viele junge Erwachsene selbstverständlich, „nach Hause“ zurückzukehren.

Für viele Familien war das ein beglückendes Erlebnis. Nach diesem Sommer wird die Sache haariger. Die Bumerang-Kinder werden wohl länger bei ihren Eltern bleiben als geplant, denn nach der Kurzarbeit kommt für viele die Arbeitslosigkeit.

Und auch wenn das Jugendzimmer wieder geräumt sein wird, sollen sie sich weiter auf ihre Eltern verlassen können. Jeder zweite wurde schon in den........

© Der Tagesspiegel


Get it on Google Play