We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Teilzeithaustier kommt zu Besuch

1 0 185
29.07.2021

Womöglich lebt bei Ihnen ein Tier zu Hause – Hund, Katze, Hamster, Schlange, was die Menschen halt daheim gerne so um sich haben. In Berlin, dieser städtischen Wildnis, begegnet uns die Tierwelt darüber hinaus auf Schritt und Tritt. Ständig lesen wir von wühlenden Wildschweinen in Vorgärten, Waschbären, eingeschleppten Krebsen, Turmfalken oder putzigen Rehen.

Ein Heimtier wollte ich nie; weil ich oft unterwegs bin, kam das nicht in Frage. Doch seit Kurzem gehört zu unserem Haushalt eine Art Teilzeithaustier: Ein junges Eichhörnchen stattet uns in schöner Regelmäßigkeit mehrmals am Tag einen Besuch ab.

Wie das kommt? Zu unserer Wohnung im Hochparterre eines Hinterhauses gehört ein Gärtchen, begrenzt durch eine Mauer. Das Eichhörnchen klettert, vermutlich aus dem nahegelegenen Volkspark, über den Ahorn, der in unserem Garten Schatten spendet.

Mit Blick aus dem Fenster kann ich verfolgen, wie das putzige Tier angewieselt kommt. Ich lege ihm ein, zwei Walnüsse hin, die es sich nacheinander schnappt und flink wieder wegträgt. Kurz darauf ist es wieder da, will mich mit Männchen überzeugen, bitteschön noch eine Nuss hinzulegen. So geht das eine ganze Weile.

Kürzlich wunderte ich mich, was da raschelte: das Tier war durch die offene Balkontür geschlüpft und machte sich an dem Korb zu schaffen, in dem die Walnüsse lagern. Unermüdlich versuchte es, in den Korb zu gelangen. Als ich näherkam, machte es einen flinken Satz – und weg........

© Der Tagesspiegel


Get it on Google Play