We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Ein Berliner Stadion, viele große Fragen

5 0 1
08.10.2021

Etwas abzureißen und Neues hinzubauen oder rasch mal was umzubauen, das ist im Jahr 2021 schwieriger als in früheren Zeiten – zum Glück. Es muss vieles bedacht werden: Denkmalschutz und architektonisches Erbe, Barrierefreiheit und Inklusion, Umwelt- und Klimaschutz.

Letzteres – das wird immer klarer – überhaupt als Voraussetzung. Denn ohne den Kampf gegen die Klimakatastrophe macht alles andere bald keinen Sinn mehr. Wenn so viel berücksichtigt werden muss, ist ein gewisses Hin und Her mit entsprechender längerer Anlaufzeit bei größeren Projekten nicht verwunderlich und sollte nicht entmutigen.

Wie umgehen mit dem Jahn-Stadion im Jahn-Sportpark in Prenzlauer Berg? Das ist so ein Projekt, das auf den ersten Blick gar nicht kompliziert wirkt – es wurden ja früher auch Sportstadien umgebaut, auf demselben Grund neugebaut, woanders hingebaut –, aber doch kompliziert ist, weil es große Fragen berührt.

Die Grundidee eines Neubaus ist die Inklusion. Eine barrierefreie Arena für alle soll entstehen. Das ist ein wunderbarer Gedanke, von dem wir uns nicht verabschieden sollten. Gleichzeitig muss aber alles versucht werden, nicht noch mehr sportliches und architektonisches DDR-Erbe plattzumachen.

Jetzt kostenlos bestellen

Und dass es gilt, so wenig Beton und Stahl wie nur eben nötig heranzukarren, sollte bei der schlechten Klimabilanz solcher Arbeiten inzwischen selbstverständlich sein.

Es spricht also einiges für den Umbau – unter der Maßgabe, dass auch dadurch vollständige........

© Der Tagesspiegel


Get it on Google Play