We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Die Angst spielt mit im deutschen Panikorchester

6 0 0
16.06.2019

Natur, ein ewiges Werden und Vergehen. Lange Zeit gab es in Deutschland eine Partei, die „Zentrum“ hieß und Kanzler stellte, die ist ja nun auch verschwunden, im Bauch der CDU. Lange gab es zwei Großthemen, um die herum sich Volksparteien bildeten, sie hießen Wohlstand (dafür war eher die Union zuständig) und soziale Gerechtigkeit (eher das Ding der SPD). Natürlich vereinfache ich – das ist manchmal notwendig, um die großen Linien zu erkennen. Und natürlich sind beide Themen immer noch wichtig.

Aber die Großthemen der Gegenwart heißen wohl Ökokatastrophenangst und Angst vor den Schattenseiten der Globalisierung, etwa Identitätsverlust. Diese Ängste machen die Grünen und die AfD stark. Die erste Angst ist stärker bei Jüngeren, die zweite stärker bei Älteren verbreitet. Aber es gibt noch einen Faktor, der heute Wahlen entscheidet, mehr als je zuvor. Er heißt Hype, ein anderes Wort für Panikorchester.

Tagesspiegel Background Energie & Klima

Kohleausstieg, Klimawandel, Sektorkopplung: Das Briefing für den Energie- und Klimasektor. Für Entscheider & Experten aus Wirtschaft, Politik, Verbänden, Wissenschaft und NGO.

Jetzt kostenlos testen!

Meine Eltern hätten immer SPD gewählt, egal, wie der Vorsitzende heißt. Heute wandern Wähler massenhaft von der Linken oder der SPD zur AfD oder von der CDU zu den Grünen. Morgen könnte es........

© Der Tagesspiegel