We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Ziemlich beste Freunde

1 0 0
15.11.2019

Wenn es eines Beweises bedurft hätte, dass sich hoch komplexe, gefährliche Konflikte zwischen Staaten nicht durch Prahlereien aus der Welt schaffen lassen, dann hat ihn Donald Trump geliefert - wieder einmal. „Ich bin ein großer Fan des Präsidenten“, versicherte der US-Präsident nach dem Gespräch mit seinem türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan in Washington: „Wir haben eine großartige Beziehung!“

Bemerkenswert ist das, weil die Beziehungen beider Länder zuletzt so miserabel waren, dass das Zustandekommen des Treffens einem Wunder gleicht. Es ist gerade fünf Wochen her, dass Trump damit drohte, er werde die türkische Wirtschaft „vollständig zerstören und auslöschen“, wenn Ankara in Nordsyrien einmarschiere.

Republikaner und Demokraten in den USA haben Sanktionen gegen die Türkei verhängt, weil dessen Militär gegen jene Kurden vorgeht, die als US-Verbündete den „Islamischen Staat“ in Syrien bekämpften. Die US-Regierung sieht zudem die Nato dadurch bedroht, dass die Türkei das russische Raketenabwehrsystem S-400 kauft und sich damit an Moskau bindet.

Der Zusammenhalt der Nato steht auf dem Spiel

Umgekehrt verlangt Erdogan seit Jahren die Auslieferung des islamischen........

© Der Tagesspiegel