We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Warum Manfred Weber wohl nicht gewählt wird

8 0 0
13.05.2019

Es ist eine Rechnung, die nicht aufgehen wird: Manfred Weber tritt bei der Europawahl als Spitzenkandidat der Europäischen Volksparteien an und hofft, seine politische Karriere mit dem Posten des Präsidenten der Europäischen Kommission krönen zu können. Es ist unwahrscheinlich, dass es so kommt. Er meint zwar, die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union müssten ihn dem Parlament als Kandidaten für die Juncker-Nachfolge vorschlagen. Diese Nominierung stünde dem siegreichen Spitzenkandidaten der stärksten Parteiengruppe zu.

Doch Manfred Weber und seine politischen Freunde haben zwei Fehler in ihrer Rechnung. Zum einen übersehen sie, dass die entscheidende Passage des Vertrags von Lissabon vage ist. Zum anderen hat sich die Stimmung in Europa gedreht. Es hat die Deutschen viele Sympathien gekostet, dass sie als permanente Blockierer und Verhinderer auftreten.

Tagesspiegel Morgenlage

Der Überblick über die Themen des Tages aus Politik und Wirtschaft, z.B. von Maria Fiedler

Kostenlos bestellen

An der Spitze derer, die sich das nicht mehr bieten lassen, steht Emmanuel Macron. Er ist zum Wortführer im doppelten Sinne geworden. Wie viele andere Staats- und Regierungschefs fremdelt er mit der Idee der........

© Der Tagesspiegel