We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Putin wendet das Prinzip Syrien an

1 0 0
25.03.2019

In Venezuela landen 100 Soldaten und einer der höchsten Offiziere der russischen Streitkräfte. Russland mag für sich in Anspruch nehmen, dass der Einsatz seiner Militärs völlig im Einklang mit völkerrechtlichen Verträgen steht.

Und natürlich ist das (noch) keine Intervention. Aber es ist ein unmissverständliches Signal: Unter den gegebenen Umständen, dem Machtkampf zwischen dem Autokraten Nicolás Maduro und dem Oppositionsführer Juan Guaidó, ist die Militäraktion eindeutig eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten des lateinamerikanischen Landes.

Für Moskau steht in Venezuela viel auf dem Spiel. Das Land ist einer der besten Kunden für russische Waffen, viele Milliarden hat Maduro schon gezahlt. Unter anderem mit den Goldreserven des Landes. Dafür und für russische Hilfskredite verpfändete er auch Einnahmen aus der Öl- und Gasförderung unter anderem an Rosneft und Gazprom.

Das alles stünde bei einem Regimewechsel auf dem Spiel, fürchtet man in Moskau wohl nicht zu Unrecht. Deshalb heißt die Strategie: „Rettung für den Autokraten“ – so wie in Syrien.........

© Der Tagesspiegel