We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Peking kann rechnen

1 0 0
22.09.2021

Wer hätte das gedacht: Fünf Wochen vor der Weltklimakonferenz in Glasgow bewegt sich doch noch etwas in der internationalen Klimadiplomatie. Bei der UN-Generaldebatte in New York – vor deren Beginn Generalsekretär Guterres mit alarmistischen Worten zu mehr Ambition aufgerufen hatte – hat ausgerechnet der globale Schmutzfink China für Überraschung gesorgt und verkündet, dass man keine neuen Kohlekraftwerke mehr im Ausland bauen wolle.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Tagesspiegel Background Energie & Klima

Kohleausstieg, Klimawandel, Sektorkopplung: Das Briefing für den Energie- und Klimasektor. Für Entscheider & Experten aus Wirtschaft, Politik, Verbänden, Wissenschaft und NGO.

Jetzt kostenlos testen!

Die Nachricht hat Sprengkraft, denn in mehr als jedem zweiten KKW außerhalb Chinas steckt chinesisches Geld. Wenn Peking sein Versprechen hält, könnten in mehr als 20 Ländern Kohleprojekte mit einer geplanten 40 Gigawatt eingestellt werden, was in etwa der Leistung aller deutscher Kohlekraftwerken zusammen entspricht.

Bislang ist China nicht unbedingt als Vorreiter........

© Der Tagesspiegel


Get it on Google Play