We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Hände weg!

5 0 0
18.03.2019

Kürzlich beim Hausarzt. Routiniert streckt er mir die Hand entgegen. Ich schlage nicht ein und erkläre das: „In Grippezeiten vermeide ich es, Hände zu schütteln, weil man sich auf diese Weise leicht ansteckt.“ Verblüfft schaut er mich an und lobt mich dann: „Ach, wenn doch alle so vernünftig wären.“ Und dass ich mir nicht vorstellen könne, wie beleidigt Patienten sein könnten, die schniefen und röcheln, wenn man ihnen die Hand nicht gibt. Doch! Leider konnte ich mir das nur zu gut vorstellen. Weil man Dinge nur ändert, indem man sie selber praktiziert, verhalte ich mich öfter so und kenne die Reaktionen. Längst nicht immer, denn immer habe ich die psychische Kraft nicht, die es kostet, in Sekundenschnelle in der Defensive zu sein. Außerdem gibt es auch immer wieder Situationen, in denen man sich schlicht nicht dem Verdacht aussetzen möchte, unhöflich zu sein. Der ploppt in solchen Situationen fast automatisch auf.

Ein Lächeln tut’s doch auch!

Der Eifer, mit dem in diesem Land Hände erbeutet und gedrückt und geschüttelt werden, ist schon erschreckend. Jeder weiß, dass es nicht gut für die Gesundheit ist, weil die Hände zu den wichtigsten Übertragungsquellen für Infekte gehören, aber es ist wie mit dem Rauchen oder dem Saufen, viele können oder wollen es sich einfach nicht abgewöhnen. Als sei der Handschlag ein alles überstrahlendes Symbol dafür, dass man guten Willens ist, dass man dem Gegenüber freundlich gesonnen ist. Muss das wirklich sein? Ein Lächeln tut’s doch auch! Könnt ihr das Patschhändchen nicht bitte einfach mal........

© Der Tagesspiegel