We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Der Fußballbetrieb ist ein kaputtes System

5 0 0
28.10.2019

Der Schiedsrichter zückt Gelb-Rot, der bestrafte Fußballspieler revanchiert sich mit einem Faustschlag ins Gesicht des Unparteiischen. Es ist eine traurige Szene, die als Nachricht an diesem Montagmorgen die Sportredaktionen erreicht. Der Schiedsrichter, bewusstlos geschlagen von einem Spieler des FSV Münster (Landkreis Darmstadt-Dieburg), wird mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen, das Duell zwischen Münster und dem TV Semd abgebrochen.

Auf Twitter kursiert ein Video, das zeigt, wie der 28-Jährige Spieler den 22-jährigen Schiedsrichter niederstreckt. Es sollte auch dem letzten Funktionär beim Deutschen Fußball-Bund die Augen öffnen. Im Fußballstaate läuft etwas schief, Führung und Verantwortung wären in diesen Zeiten umso wichtiger. Vielleicht, man mag es kaum vorschlagen, auch tiefgreifende Konzepte.

Doch der DFB duckt sich weg, macht sich klein, delegiert die Krisen anstatt sie zu moderieren. Zur Erinnerung: Erst am Wochenende waren in Berlin rund 1500 Spiele abgesagt worden, weil die Schiedsrichter des Berliner Fußball-Verbandes streikten – gegen die zunehmende Gewalt auf den Sportplätzen.

Der DFB hatte auf Tagesspiegel-Anfrage so reagiert: „Der Spielbetrieb fällt in den Aufgaben- und........

© Der Tagesspiegel