We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Fußballklub setzt Zeichen für mehr Moral im Sport

5 0 27
24.09.2021

Die Bolton Wanderers setzen ein Zeichen. Der englische Fußball-Drittligist arbeitet künftig nicht mehr mit Anbietern von Sportwetten als Sponsor zusammen. Stattdessen will der Klub aus dem englischen Nordwesten Hilfsorganisationen im Kampf gegen Wettsucht unterstützen.

Glücksspielsucht „ruiniere Existenzen“, heißt es in einer Mitteilung der Wanderers. Aufsichtsratschefin Sharon Brittan sagt: „Wir haben diese Haltung eingenommen, um unsere Unterstützung für diejenigen zu zeigen, die an Wettsucht leiden.“

Dass Wettsucht eine Krankheit ist, ist anerkannt. Und dass inzwischen Werbung für Ungesundes größtenteils im Sport nicht mehr erlaubt ist, ist nicht neu: So fehlt der Formel 1 inzwischen ein großer Batzen an Zuwendung aus der Zigarettenindustrie und so werben Fußballklubs heute nicht mehr unverkrampft für Biermarken und wenn, dann muss es alkoholfrei sein.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir........

© Der Tagesspiegel


Get it on Google Play