We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Frankreich | Macron en Marche

3 2 1
16.10.2021

Das Land beschäftigt derzeit besonders eine Frage: Wer wird für die Präsidentenwahl nominiert, deren erste Runde für den 10. April 2022 angesetzt wurde? Klar ist bislang, dass der amtierende Staatschef Emmanuel Macron für seine Bewegung La République en Marche (LREM) antreten wird, mit der er 2017 das Parteiensystem der V. Republik förmlich pulverisierte. Alles andere als eindeutig sind Macrons Aussichten, die Wahl zu gewinnen – ihm fehlt ein Mehrheitsbeschaffer. Diesen Part könnte die am Wochenende in Le Havre gegründete neue Partei von Ex-Premier Édouard Philippe übernehmen, der zwar Anfang Juli 2020 durch Jean Castex ersetzt wurde, aber seither stets seine Loyalität zum Élysée beteuert hat.

Macrons Absicht, Konsenspolitik für alle zu machen, kam in den zurückliegenden Jahren einem Bruch mit der französischen Tradition einer Links-rechts-Polarität gleich. Dies bei der anstehenden Präsidentenwahl aufzufangen, scheint das Anliegen von Édouard Philippe zu sein, des Bürgermeisters von Le Havre. Er wollte seine Neugründung mit dem Namen „Horizons“ versehen. Dafür habe man sich entschieden, weil es gelte, „sehr weit nach vorn zu schauen“. Frankreich brauche den strategischen Blick bis ins Jahr 2050, so Philippe. Wenn er damit möglichst viele Stimmen aus dem Zentrum abfischen will, muss sich besonders einer fürchten, und das ist Ex-Justizminister François Bayrou mit seinem Mouvement démocrate (MoDem). Bisher kann die Partei ein Zehn-Prozent-Segment abdecken, das bei Macron und Philippe offenbar Begehrlichkeiten........

© der Freitag


Get it on Google Play