We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Waldbrände | Nur noch Asche

1 11 48
15.08.2021

Schwärmen griechische Dichter von ihrer Heimat, klingt das nicht selten so, als sei mit einem jungen Texter im Athener Fremdenverkehrsamt das Pathos durchgegangen: „Das Licht in Griechenland ist voller Geist; solches Licht half dem Menschen, klar zu sehen, Ordnung in das Chaos zu bringen, es zum Kosmos zu gestalten. Und Kosmos, Welt, heißt Harmonie“, notierte etwa der Volksdichter Nikos Kazantzakis, und dies nicht etwa in seinem berühmten Roman Alexis Sorbas, sondern während einer Pilgerreise in den 1920er Jahren.

Aber es stimmt: Jeder, der einmal Griechenland bereist hat, weiß um dieses sagenhafte Licht, das so anders ist als in Italien oder in Algerien – wie es Albert Camus in seiner Hochzeit des Lichts einfing. Kazantzakis’ Beobachtung hat mit Pathos demnach nichts zu tun, es ist eher der Versuch, etwas zu beschreiben, das sich mit Worten........

© der Freitag


Get it on Google Play