We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Kino | Koalition der Lügen

2 3 1
09.09.2021

Nur weil man an einem bestimmten Ort nichts findet, heißt das nicht, dass es dort nichts zu sehen gibt. Nehmen wir zum Beispiel eine mit UN-Mandat ausgestattete Gruppe von Waffeninspektoren, die 1997 im Irak nach Massenvernichtungswaffen sucht. In orangefarbenen Overalls durchstöbern sie keuchend mit beschlagenen Schutzbrillen eine Lagerhalle mitten in der Wüste. Denn man kann ja nicht wissen, wo der Diktator seine biologischen Kampfstoffe versteckt hält. Zu sehen bekommen sie allerdings nur sein Konterfei, das an einer Hausmauer prangt. Auf der Rückfahrt nach Bagdad.

Diese ersten Bilder von Johannes Nabers Curveball schlagen eine findige Brücke zum finalen Schauplatz des Films: ins verschneite Oberammergau, einen Ort, den man der CIA erst buchstabieren muss, damit sie ihn findet. Glaubt jedenfalls der Biowaffenexperte Dr. Wolf (Sebastian Blomberg), der als BND-Mitarbeiter in der irakischen Wüste nichts finden konnte und nun, sechs Jahre später, in den Bayerischen Alpen alles auf eine Karte setzt, um der Welt ebendas mitzuteilen. Denn die „Koalition der Willigen“ scharrt bereits in den Startlöchern, als Rechtfertigung für das Bombardement Bagdads müssen die angeblichen Beweise für Saddams mobiles Waffenarsenal herhalten. Aber weil mittlerweile 9/11 dazwischengekommen ist, interessiert Blombergs Wahrheit niemanden mehr. „Es geht nicht um Wahrheit, sondern um Gerechtigkeit“, bekommt Wolf von der US-Agentin Leslie (Virginia Kull) erklärt. „Wir machen die Fakten.“ Mit „wir“ meint sie natürlich die USA. Mit der Ex-Kollegin hatte Blomberg im Irak eine Affäre, nun steht sie ihm am verschneiten Berggipfel gegenüber.........

© der Freitag


Get it on Google Play