We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Zeitgeschichte | 1966: Tanz über Abgründen

2 6 12
07.09.2021

Um über die erfolgreichste Popmusikgruppe aller Zeiten, die Beatles, zu schreiben, an welchen Jahrestag soll man erinnern? Kein klarer Anfang lässt sich benennen. Als ab 1957 erst zwei, dann drei, dann (1962) vier Jungs aus Liverpool regelmäßig miteinander zu spielen begannen oder als ihr Name feststand (1960), waren sie noch längst nicht das, was sie wurden. Und ein Ende gibt es bis heute nicht. Am 13. Juli 2019 traten die beiden, die noch leben, Ringo Starr und Paul McCartney, im Dodger Stadium in Los Angeles auf, mit Helter Skelter und Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band (Reprise); es wird nicht das letzte Mal gewesen sein.

Aber an eine Wende im Wirken der Band lässt sich anknüpfen, vor 55 Jahren: ihren letzten öffentlichen Auftritt zu viert am 29. August 1966. Bis dahin hatten sie schon alle Rekorde gebrochen, beendeten gerade eine Tournee durch die USA, wo jeweils in großen Stadien Zigtausende zugegen waren – und nicht nur zugegen waren, sondern während ihres Gesangs so laut schrien, dass sich die Musiker selbst nicht hören konnten. Danach, bis 1970, dem Jahr, in dem sie sich trennten, arbeiteten sie nur noch im Studio (wenn man von einem Konzert auf dem Dach am 30. Januar 1969 absieht, das nach 42 Minuten abgebrochen werden musste, weil unten das Verkehrschaos eskalierte) und schufen nun erst ihre bedeutendsten Kompositionen.

Wer im Erfolg der Beatles ein nicht nur musikalisches, sondern auch politisches Phänomen sieht, wird gleichwohl die Jahre vor 1966 am interessantesten finden. Politisch? Sie taten doch nichts, als von Liebe zu singen. Immerhin machten sie außerhalb der Konzerte keinen Hehl daraus, dass sie etwa den Vietnamkrieg der USA missbilligten. In Manila, der Hauptstadt der Philippinen, spielten sie im Sommer 1966 vor 80.000 Menschen, weigerten sich aber anschließend, mit der Diktatoren-Gattin Imelda Marcos zu Abend zu essen. In den USA galt damals noch die Rassentrennung, auch bei Konzerten. Die Beatles bestanden jedoch auf deren........

© der Freitag


Get it on Google Play