We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Ex-Mitbewohner von Bushido: „Arafat war sein Mentor, Beschützer und Ersatzvater“

5 2 1
03.08.2022

Rommel Abou-Chaker überholt die Journalisten und sein Lächeln ist ein ehrliches. Gerade hat die erste längere Pause im Prozess im Amtsgericht Moabit begonnen. Der 44-Jährige läuft wie alle schnell zu einem Ort, an dem er etwas trinken kann. Auch im Saal 500 ist es heißer als sonst. Rommel, der Fans des Berliner Lokalfußballs als Stürmer des BFC Preussen bekannt ist, sagt: „Jetzt sieht man endlich mal die Gesichter und nicht nur irgendwelche Masken.“

Fast zwei Jahre dauert der Prozess gegen ihn und seine drei Brüder jetzt schon. Zusammen mit dem mutmaßlichen Bandenchef Arafat Abou-Chaker sind Rommel, Nasser und Yasser wegen Beleidigung, Nötigung, Freiheitsberaubung, räuberische Erpressung und gefährliche Körperverletzung angeklagt. Nebenkläger ist der Rapper Bushido, der die vier Brüder beschuldigt, ihn und seine Familie bedroht zu haben, weil er einen Management-Vertrag mit Arafat auflösen wollte. Die Abou-Chakers haben sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Brutal Berlin Rolex-Uhren, Wohnungen, Geld: Wie es ist, mit Bushido befreundet zu sein

Nach rund einem Monat Sommerpause treffen sich bis auf Bushido und dessen Anwalt alle Prozessbeteiligten wieder. Weil die Corona-Regeln geändert wurden, muss niemand mehr im Saal eine Maske tragen, einige machen es trotzdem. Der 74. Verhandlungstag beginnt mit einer Stellungnahme der Verteidigung. Sie will prüfen lassen, das Verfahren des ältesten der vier Brüder, Nasser Abou-Chaker, vom Hauptverfahren abzutrennen. Er........

© Berliner Zeitung


Get it on Google Play