We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Wie türkische Familien ihren Töchtern die Freiheit nehmen

3 14 0
26.07.2021

Berlin - Es gibt viele junge Frauen mit türkischem Migrationshintergrund, die ein Leben in unsichtbaren Fesseln führen. Sie sind so eingebunden in die familiären Strukturen und Aufgaben, so abhängig vom Einverständnis der Eltern, dass sie nie die Freiheiten ausleben können und oft auch nicht dürfen, die für die meisten Deutschen in ihrem Alter zum Leben gehören.

Ganz anders ist das bei den Jungs und jungen Männern. Sie wachsen nicht in allen, aber doch in vielen türkischen Familien völlig losgelöst auf. Sie müssen nicht daheim sein, wenn Verwandte kommen, sie müssen ihr Zimmer nicht aufräumen oder im Haushalt mithelfen. Sie können abends so lange wegbleiben, wie sie wollen, können daten, so oft sie wollen („er soll seine Männlichkeit ausleben“), sich anfreunden, mit wem sie wollen. Können tun und lassen, was sie wollen. Wenn sie „auf die schiefe Bahn“ geraten, im Klartext also mit 14 Jahren schon Drogen konsumieren, sich mit anderen prügeln oder stehlen,........

© Berliner Zeitung


Get it on Google Play