We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Wie Türken so naiv durchs Leben kommen

1 7 0
12.07.2021

Berlin - Die türkische Kultur macht es einem sehr leicht, ein naives Leben zu führen. Es gibt unzählige Möglichkeiten an eine Art Vorbestimmung zu glauben – und mit vielerlei Mitteln alles dafür zu tun, damit das gewünschte Schicksal in Erfüllung geht. Es geht um so viel mehr als um langweilige Sternschnuppen, Geburtstagskerzen, Glückskekssprüche oder vierblättrige Kleeblätter. Ganze Tage, Rituale und lange Gebete sind nur diesem einen Thema gewidmet.

Jedes Jahr aufs Neue, am 5. Mai, schreiben Menschen von Istanbul bis Gaziantep ihre Wünsche auf Zettel. Hängen diese an Rosenzweige, die sie finden, oder verbuddeln sie unter Rosenbüschen in der Erde. Mit dem nächsten Morgengrauen holen sie die Zettel wieder ab und werfen sie ins Meer oder in einen Fluss, damit die notierten Träume, so der Jahrhunderte alter Glaube, wahr werden.

Neue KolumneWas heißt es schon, deutsch oder türkisch zu sein?

Kolumne„Ich würde dir auch raten, deinen Vornamen zu ändern“

Als Wahrsagung........

© Berliner Zeitung


Get it on Google Play