We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Erste Hilfe wie bei Eriksen: Das müssen Sie in einer Notsituation tun

2 2 0
14.06.2021

Berlin - Das schlimmste in einer Notfallsituation, was man tun kann, ist: nichts zu tun. Eine aktuelle Umfrage des ADAC unter 3631 Befragten hat ergeben, dass etwa die Hälfte der deutschen Bevölkerung sich zwar zutraut, Erste Hilfe zu leisten. Allerdings war sich ein Viertel nicht sicher, und ein weiteres Viertel glaubte sogar, zu Erster Hilfe nicht in der Lage zu sein. Viele Menschen haben gravierende Wissenslücken, so kannte in der Umfrage nur etwa zehn Prozent das genaue Verhältnis von Herzdruckmassage und Atemspende. Nicht verwunderlich: Die Hälfte der Befragten gab an, dass ihr letzter Erste-Hilfe-Kurs zehn Jahre oder länger zurückliegt.

MannschaftsarztMorten Boesen rettete Christian Eriksen das Leben

In einer Notfallsituation kommt es oft alleine auf die Erste Hilfe durch Laien an. Es sind die allerersten Sekunden, die über Leben und Tod, über die Zukunft des Verletzten oder der hilflosen Person entscheiden. Deshalb sollte niemand tatenlos herumstehen, sondern immer helfen, denn auch das ist klar: Niemand muss für fehlerhafte Erste Hilfe haften, sofern er in guter Absicht versucht zu helfen. Unterlassene Hilfe dagegen ist strafbar.

Die Bundesländer haben unterschiedliche gesetzliche Hilfsfristen, also eine Vorgabe für den einzuhaltenden Zeitraum vom Eingang der Notfallmeldung in der Rettungsleitstelle bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes am Notfallort. Diese reichen von acht bis 15 Minuten. Berlin sieht dabei eine bedarfsgerechte Versorgung vor, ohne konkrete Zeitvorgaben zu unterbreiten.

Bevor ein Notruf abgesetzt wird, sollte man sich einen Überblick über die Situation verschaffen und beispielsweise bei einem Verkehrsunfall sicherstellen, dass man sich selbst und andere nicht gefährdet, sowie den Unfallort absichern. Dann sollte so schnell wie möglich der Notdienst angerufen werden. Die 112 ist die europaweit einheitliche Notrufnummer und verbindet mit dem Rettungsdienst, der Feuerwehr und der Polizei. Auch ohne Empfang wird man........

© Berliner Zeitung


Get it on Google Play