We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Der Getriebene: Maschmeyer über seine traurige Kindheit und Veronica Ferres

5 0 1
19.09.2021

Berlin - Liebe Leser, es wird Sie nicht überraschen: Viele Journalisten – gerade im Boulevard – haben einen Hang zur Boshaftigkeit. Das ist eine Art Leserservice. Ob Sie an der Boshaftigkeit teilhaben, ohne sich selbst die Hände dabei schmutzig zu machen, oder ob Sie sich lieber mit dem Opfer der Berichterstattung solidarisieren, dürfen Sie selbst entscheiden. Im Idealfall fühlen Sie sich in beiden Fällen bestens unterhalten. Die Idee, das neue Buch von Carsten Maschmeyer „Die sechs Elemente des Erfolgs“ zu rezensieren, folgte einem ähnlichen Impuls: Hauptsache, gute Unterhaltung. Ein Text über einen Mann, der sich als Chef der Finanzberatung AWD in den goldenen 90er-Jahren als Drückerkönig Nummer eins in das kollektive Gedächtnis der Deutschen gebrannt hat – was soll da schon schiefgehen?

Dieser Text ist in der Wochenendausgabe der Berliner Zeitung erschienen – jeden Samstag am Kiosk oder hier im Abo. Jetzt auch das neue Probe-Abo testen – 4 Wochen gratis

Am 18./19. August 2021 im Blatt:
Rot-Grün-Rot hat laut Umfragen eine Mehrheit im Bundestag von 52 Prozent. Ist das ein linkes Schreckgespenst oder Rettung aus der Not?

Annalena hat wenig Chancen auf das Kanzleramt. Wird Robert Habeck in vier Jahren also der erste grüne Regierungschef? Wir haben ihn für unsere große Reportage getroffen

Wir haben Mitleid mit Carsten Maschmeyer, dem Drückerkönig und Zentrum der Maschsee-Connection. Denn er gibt tiefe Einblicke in sein Seelenleben.

Kolumne „Berlin Brutal“: Bye-bye, urbanes Paradies: Warum die Oderberger Straße eine Zumutung ist

https://berliner-zeitung.de/wochenendausgabe

Sie ahnen es: Die Erwartungen an das Buch waren nicht besonders hoch, und das nicht ohne Grund, denn das Skript der „Jeder kann Millionär werden“-Büchern ähnelt sich doch allzu sehr. Ein bisschen „Tsjakkaa! Du schaffst es!“ und ein paar Finanztipps werden um Hinweise zur gesunden Ernährung (Maschmeyer sinngemäß: „Gemüse ist gesünder als Currywurst mit Pommes“ – ach so!) ergänzt – fertig ist der Fast-Bestseller. Auch „Die sechs Elemente des Erfolgs“ folgt über weite Strecken diesem etwas einfältigen Prinzip. Bücher dieses Genres werden ebenso schnell geschrieben wie von missgünstigen Journalisten verrissen. Trotzdem ist das Buch nicht nur trivial. Maschmeyer hat sich dazu entschieden, en passant nicht nur von der Liebe zu seiner Ehefrau Veronica Ferres und seiner vorübergehenden Tablettensucht zu erzählen, sondern noch tiefere Einblicke in seine Kindheit und Jugend zu gewähren, und die sind oft verstörend,........

© Berliner Zeitung


Get it on Google Play