We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Party ohne Alkohol „Sober Sensation“: Besser nüchtern unter Dichten

1 0 1
31.05.2022

Michael, mein guter Freund und Nachbar, schlug vor, an einem Freitagabend zur „Sober Sensation“ zu gehen. Eine Freundin von uns war schwanger und sie vermisst es so sehr, auszugehen und zu feiern. Sie sagte, sie habe versucht, nüchtern durch die Clubs und Bars zu ziehen, aber besoffene Menschen gehen ihr nach kürzester Zeit auf die Nerven. „Sie fangen an zu schwafeln und zu lallen“, sagt sie, „und außerdem beneide ich sie um den Rausch.“ Wir wollten sie mit dem Besuch einer Party ganz ohne Alkohol und Drogen unterstützen.

Ich war von Anfang an skeptisch. Da ich häufig feiern gehe, bleibe ich an manchen Abenden auch mal bei ein bis zwei Bier oder auch ganz nüchtern. Manchmal kann ich nach einer mehrstündigen Eingewöhnungsphase beim Tanzen völlig loslassen und mit den Betrunkenen scherzen. Manchmal klappt es nicht so gut und ich gehe früher als sonst.

Brutal Berlin Abschottung am Tresen: Warum ich Berliner Eckkneipen lieber meide

Essay Brutal Berlin: Wie mich der Alkohol in der Hauptstadt ruinierte

Steffen Mengel hat die „Sober Sensation“ 2017 gemeinsam mit dem Gründer Gideon Bellin organisiert. Das Ziel der Veranstaltung beschreibt er so: „Wir wollen den Leuten die Illusion nehmen, dass man Drogen oder Alkohol braucht, um Spaß zu haben.“ Und vielleicht so viel vorweg: Mein Freund Michael hat tatsächlich herausgefunden, dass er auch nüchtern tanzen und Spaß haben kann. Doch vorher ist einiges schiefgelaufen.

17.30 Uhr: Vor der Veranstaltungslocation in Tempelhof öffnen wir einen alkoholfreien Sekt. Abgelaufen, warm und mit wenig Kohlensäure, ein Sonderangebot aus dem Späti. Aber hey, Vorglühen muss sein, es ist gesellig und vielleicht profitieren wir vom Placebo-Effekt. „Kirche neu erleben“, steht auf großen Bannern am Eingang. Wir stehen vor der IFC Berlin, einer Freikirche. Und sind kurz irritiert. Ob das wohl eine christliche Party ist?

Auf einer Bank sitzen Max und Julian, die auch zur Sober Sensation wollen. Max ist während der Pandemie volljährig geworden, da war nicht viel los. „Das wird mein erstes Mal im Club“, sagt er. Warum er denn nicht in........

© Berliner Zeitung


Get it on Google Play