We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Soziale Härte im preußischen Sylt: Warum der Promi-Wahlkreis so interessant ist

4 1 10
15.09.2021

Potsdam - Mit Schwung und rotem Filzstift hat jemand „Die Uhr tickt“ auf ein Pappschild geschrieben. Das Schild lehnt neben Dutzenden anderen Protestplakaten zum Klimaschutz am Geländer der Langen Brücke in Potsdams Mitte. Eine Tram hält. Die Fahrgäste gucken. Und Lu Yen Roloff sagt, die Grünen seien ihr zu zahm.

Wirtschaft und Klima ohne Krise, die Wirtschaft umarmen, um zu regieren - für Roloff präsentiert sich die grüne Partei als Ökovariante der CDU. Das findet sie gefährlich. Lu Yen Roloff, 44 Jahre alt, will eine andere Geschichte erzählen. Die dreht sich darum, wie katastrophal es ist, nicht radikal genug zu handeln.

Roloff tritt als freie Kandidatin im Potsdamer Wahlkreis 61 an. Es ist ein besonderer Wahlkreis - wegen der ungewöhnlich großen sozialen Gegensätze innerhalb der Stadt Potsdam und auch, weil sehr viel ländliches Gebiet bis hin zur Stadt Ludwigsfelde dazu gehört. Aber auch wegen der bekannten Politiker, die sich im Kreis zur Wahl stellen.

Auf der Liste für die Direktkandidaten steht der Name von Lu Yen Roloff neben der Bundesprominenz. Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin der Grünen, und Olaf Scholz, Kanzlerkandidat der SPD, wollen hier ein Direktmandat erringen, Saskia Ludwig, früher Chefin der Landes-CDU und jetzt im Bundestag, und auch Linda Teuteberg, ehemals FDP-Generalsekretärin und Vorsitzende der Landes-FDP, ebenfalls im Bundestag.

Lu Yen Roloff findet sie alle schlimm, die einen mehr, die anderen weniger. Sie traut keiner etablierten Partei zu, dem Klimawandel – sie nennt ihn Klimakatastrophe - angemessen zu begegnen. Angesichts der Bedrohungslage für alles Leben auf dem Planeten durch menschengemachte Klimaerwärmung hat sie keine Geduld mehr. Roloff hat sich deshalb entschlossen, selbst für den Bundestag zu kandidieren. Auch wenn ihre Wahlchancen, wie sie selbst einräumt, nicht sehr groß sind. Sie sieht ihre Kandidatur eher als Baustein in einem großen Plan: Menschen anstupsen, Netzwerke bilden, Aufmerksamkeit erringen. Auf ihrem Weg könnte sie Annalena Baerbock durchaus ein paar Stimmen abnehmen.

Dass etwas nicht stimmt mit der parlamentarischen Demokratie, kann man auch an Roloff sehen. Die Lücke zwischen den Repräsentanten des Volkes im Bundestag, den Regierenden und den Regierten scheint größer zu werden. Es regt sich Protest gegen etabliertes politisches Handeln. Und dieser Unmut bringt Menschen auf den Plan wie Lu Yen Roloff - organisiert über das Netzwerk Brand New Bundestag. Eine Frau reich an Erfahrung in politischem Aktivismus und mit deutlichem Veränderungswillen.

Newsblog zur Bundestagswahl 2021Trendwende für Laschet? Union holt in Forsa-Umfrage auf

Nach der RazziaBeschluss veröffentlicht: Ermittlungen gegen Scholz' Staatssekretär

Ihre politische Konkurrenz hält sie für inhaltlich schwach. Olaf Scholz zum Beispiel sei eine Schlaftablette. Sie könne ihm einfach nicht zuhören. Aber das sei wohl sein System. „Er sagt irgendwas, die Leute........

© Berliner Zeitung


Get it on Google Play