Nun ist er also zu Ende, der Sommer. Das ist ein Satz, der seit Anfang der Woche ständig zu hören ist. Ja, es stimmt: Pünktlich am letzten Ferientag schien zum letzten Mal die Sonne so richtig. Wir gingen noch schnell ein besonders großes Eis essen, und ein Freund erzählte, dass die Familie sogar noch mal baden war.

Das ist gefühlt ganz schön lange her. Denn seither ist es kühl oder kalt oder wie auch immer dieses graue, regnerische Wetter empfunden wird. Das hängt auch von der Perspektive ab: Da gibt es Freunde, die von ihren Sommerurlauben erzählen, von der Fahrt an die Nordsee, wo sie 10 von 14 Tagen im Hotel verbringen mussten, weil es jeden Tag Sturmwarnungen gab. Andere berichten vom Dauerregen in Schweden und ihrer vorzeitigen Abreise. Die finden das bisschen Regen jetzt geradezu hochsommerlich.

Bestimmten Unsinn machen definitiv nur Männer – Teil 2

24.08.2023

Andere waren eher in den Trockengebieten Europas unterwegs, haben nur ganz wenig Regen abbekommen und mussten sich jeden Tag dick mit Sonnencreme einschmieren. Die frieren nun.

gestern

28.08.2023

29.08.2023

Die unterschiedlichen Sichtweisen sind für alle auf den ersten Blick gut zu erkennen: Die einen tragen kurze Hosen, T-Shirt und Sandalen, die anderen Regenjacken, Steppwesten, Jeans, Tücher und manche gar dünne Handschuhe auf dem Rad.

Für viele Eltern hat dieses Wetter durchaus Vorteile: Das neue Schuljahr hat begonnen, alle sind aus den Ferien zurück und können nun nachmittags fleißig lernen, weil niemand mehr bei Regen auf dem Bolzplatz kicken will oder auf der nassen Wiese rumhängen.

Insgesamt hat sich die Stimmung in der Stadt etwas geändert: Es wird nicht mehr so viel gelächelt auf dem Weg zur Arbeit, die meisten schauen recht ernst drein. Es wird weniger gelacht in der Bahn.

Aber Vorsicht mit dem Gejammer. Der September beginnt erst, und auch in diesem wechselhaften Jahr ist der Sommer längst nicht vorbei. Der 16-Tage-Trend im Netz zeigt zwar nur Wolken, aber … Der Freund, der am Wochenende noch baden war, sagt: „Spätestens in den Herbstferien wird das Wetter wieder schön. Ich war vergangenes Jahr auch noch im Oktober in der Ostsee baden.“

Wen wundert’s: Berlin ist nicht die Nummer 1

17.08.2023

Außerdem wird der Sommer eindeutig überbewertet. Der Herbst mit seiner Laubfärbung ist eigentlich viel schöner, weil abwechslungsreicher.

Aber eine Sache ist dann doch ärgerlich. Draußen sind an wärmeren Tagen noch immer mehr als 20 Grad, trotzdem erreichte mich gestern ein erschreckendes Foto aus einem Supermarkt: Paletten voller Lebkuchen. Die Packungen in weihnachtlichem Weihnachtsmannrot mit kleinen weißen Schneeflocken. So etwas sorgt doch für mehr schlechte Laune als jeder kurze Spätsommer-Regenschauer.

QOSHE - Kaum ist es etwas kühler, wird wieder übers Wetter gejammert - Jens Blankennagel
menu_open
Columnists Actual . Favourites . Archive
We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Kaum ist es etwas kühler, wird wieder übers Wetter gejammert

5 8
31.08.2023

Nun ist er also zu Ende, der Sommer. Das ist ein Satz, der seit Anfang der Woche ständig zu hören ist. Ja, es stimmt: Pünktlich am letzten Ferientag schien zum letzten Mal die Sonne so richtig. Wir gingen noch schnell ein besonders großes Eis essen, und ein Freund erzählte, dass die Familie sogar noch mal baden war.

Das ist gefühlt ganz schön lange her. Denn seither ist es kühl oder kalt oder wie auch immer dieses graue, regnerische Wetter empfunden wird. Das hängt auch von der Perspektive ab: Da gibt es Freunde, die von ihren Sommerurlauben erzählen, von der Fahrt an die Nordsee, wo sie 10 von 14 Tagen im Hotel verbringen mussten, weil es jeden Tag Sturmwarnungen gab. Andere........

© Berliner Zeitung


Get it on Google Play