Corona schaut mal wieder vorbei. Es ist noch gar nicht Winter, da liegt gefühlt halb Berlin flach. In der Schulklasse haben mehrere Kinder auf einmal Corona, in den Büros fallen die Leute massenhaft aus. Ständig heißt es, dass viele krank sind und viele auch Corona haben. Manche schon das vierte Mal. Es ist auch von schweren Fällen zu hören, doch die allermeisten müssen nicht ins Krankenhaus.

Die Sache hat sich entspannt. Keine Schule wird mehr geschlossen, Berlin muss auch nicht mehr ins Homeoffice. Schöne neue alte Welt. Es ist fast wie vor der Pandemie. Manche übertreiben es auch mit der neuen Lockerheit. Eine Kollegin erzählt, dass ihre Tochter zum Geburtstag eingeladen ist, doch der Vater dort habe Corona. Ihre Tochter solle trotzdem unbedingt kommen. Der kranke Vater werde einfach so lange ins Schlafzimmer gesperrt. Da wird Corona nicht mal mehr wie eine klassische Erkältung angesehen.

Corona-Ausschuss: Ehefrau von Olaf Scholz kann sich nicht erinnern

gestern

Nächtliche Begegnung mit drei betrunkenen Frauen auf E-Rollern

10.11.2023

15.11.2023

15.11.2023

15.11.2023

Der Umgang mit Corona ist leicht geworden, nicht aber das Reden darüber. Sofort ist er wieder da, der alte Zwist. Die Verletzungen sitzen tief bei jenen, die gegen die „Zwangsimpfungen“ waren und die freiwillig ungeimpft bleiben wollten. Die warten nun grimmig auf eine Entschuldigung von denen, die für hartes Durchgreifen waren. Doch die andere Seite schweigt und zeigt mit dem Finger auf die Wissenschaft.

Es bleibt bei gegenseitigen Vorwürfen. Es ist wie ein Streit, bei dem sich zwei Seiten absichtlich nicht wieder vertragen wollen. Über Inhalte wird öffentlich wahrnehmbar nur selten debattiert. Ein paar Zeitungen machen bei der Aufarbeitung mit, aber in den üblichen Fernsehtalkshows ist die Pandemie längst kein Thema mehr.

Meist geht es eher um Aufreger am Rande, zum Beispiel die angebliche Entschuldigung der ARD für ihre Corona-Berichterstattung. Da hat sich jemand mithilfe Künstlicher Intelligenz eine Meldung zurecht gefälscht: Die geklonte Stimme des Nachrichtensprechers Jens Riewa entschuldigt sich im Namen der „Tagesschau“. Alles Lüge. Nun wird sich darüber aufgeregt, dass dieses Musterbeispiel für Fake News von Pegida wie eine Wahrheit verbreitet wird.

„Spikeopathie“: Ist die Corona-Impfung gefährlicher als die Krankheit selbst?

•vor 2 Std.

Was wir alles so lernen können, sogar auf der Toilette

03.11.2023

Wieder geht es nur um Vorwürfe, nicht um Inhalte. Hoffentlich kommt die nächste Pandemie nicht so schnell, sonst wissen wieder viel zu viele Leute auf allen Seiten alles besser über Dinge, von denen eigentlich kaum jemand Ahnung hat.

Upps, jetzt hat eine Kollegin am anderen Ende des Büros genießt. Schon zum dritten Mal innerhalb von fünf Minuten. Vor gar nicht allzu langer Zeit hätte das für Panik gesorgt. Dieses Mal sagen die meisten nur bis zum zweiten Nieser „Gesundheit“. Willkommen in der schönen neuen alten Welt.

QOSHE - Corona ist zurück: Die einen haben es, die anderen reden darüber - Jens Blankennagel
menu_open
Columnists Actual . Favourites . Archive
We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Corona ist zurück: Die einen haben es, die anderen reden darüber

11 1
17.11.2023

Corona schaut mal wieder vorbei. Es ist noch gar nicht Winter, da liegt gefühlt halb Berlin flach. In der Schulklasse haben mehrere Kinder auf einmal Corona, in den Büros fallen die Leute massenhaft aus. Ständig heißt es, dass viele krank sind und viele auch Corona haben. Manche schon das vierte Mal. Es ist auch von schweren Fällen zu hören, doch die allermeisten müssen nicht ins Krankenhaus.

Die Sache hat sich entspannt. Keine Schule wird mehr geschlossen, Berlin muss auch nicht mehr ins Homeoffice. Schöne neue alte Welt. Es ist fast wie vor der Pandemie. Manche übertreiben es auch mit der neuen Lockerheit. Eine Kollegin erzählt, dass ihre Tochter zum Geburtstag eingeladen ist, doch der Vater dort habe Corona. Ihre Tochter solle trotzdem........

© Berliner Zeitung


Get it on Google Play