Die amerikanische Unternehmerin und TV-Selbstdarstellerin Kim Kardashian weiß genau, wie man die Zeit zwischen zwei Skandälchen unterhaltsam gestaltet: Man produziert einen weiteren. Dieses Mal in Form einer neuen Shapewear, die natürlich nur dem Namen nach noch diesen Zweck erfüllt und dank Kardashian längst zur salonfähigen Oberbekleidung geworden ist. Dieses Mal wirbt sie erneut als Model ihrer eigenen Modemarke Skims für einen BH mit eingearbeiteten Fake-Brustwarzen – dabei ist die Art der Werbung ebenso bizarr wie das beworbene Produkt an sich. Das übrigens auch keine Innovation ist, sondern der wiederholte Versuch, die Brustwarzen der Frau zu betonen.

„Die Temperatur auf der Erde steigt, der Meeresspiegel steigt, die Eismasse schrumpft“, stellt die 43-jährige Influencerin gleich zu Beginn des versucht witzigen Videos fest. Während sie kurz und knapp die Probleme zusammenfasst, die der Klimawandel verursacht, tippt sie hinter ihrem Schreibtisch auf einer Tastatur herum. Derweil zeichnen sich die Brustwarzen des BHs deutlich unter ihrem eng anliegenden Oberteil ab.

Enthüllung: Kanye West malt Hakenkreuze und beleidigt jüdischen Manager

gestern

Reise nach Kalifornien: Geheimtipps, von denen Ihnen kein Reiseführer berichten will

29.10.2023

29.10.2023

gestern

gestern

Nach dem Grundlagenwissen fährt die Ex-Frau von Kanye West fort: „Ich bin keine Wissenschaftlerin, aber ich glaube, dass jeder mit seinen Fähigkeiten seinen Teil beitragen kann“, erklärt das Model, ohne konkreter zu werden, mit welchen Fähigkeiten man genau wozu seinen Teil beitragen könne. „Deshalb präsentiere ich einen brandneuen BH mit eingebauten Brustwarzen, damit Sie – ganz gleich, wie heiß es ist – immer cool aussehen“, kommentiert sie mit einem Zeigestock eine Abbildung des BHs an der Wand.

Bevor der Reality-TV-Star abschließend noch einmal den BH ohne Oberteil, aber mit wehendem Haar zeigt, fügt sie hinzu: „Manche Tage sind hart, aber diese Nippel sind noch härter – und im Gegensatz zu den Eisbergen gehen sie nirgendwo hin.“

Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian (@kimkardashian)

Der Bezug zum Klimawandel hat übrigens einen weiteren Grund, als nur der bloße Aufhänger eines kleinen Werbefilmchens zu sein: Der Beschreibung nach sollen zehn Prozent des durch den Ultimate Nipple Bra generierten Umsatzes an die Umweltschutzorganisation 1 Percent for the Planet gehen. Der Verkauf findet ab Dienstag (31. Oktober) zu Halloween statt.

In den Kommentaren auf Instagram reagierten die ersten Skims-Fans irgendwo zwischen süß und sauer. Während einige das neue Konzept nicht wirklich ernst zu nehmen scheinen, zeigen sich andere dankbar und sehen in dem Produkt eine Rettung für all jene, die sich in der Vergangenheit bereits einer Mastektomie unterziehen mussten.

Ein exzessives Leben - Friends-Star Matthew Perry mit 54 plötzlich verstorben

29.10.2023

Technopartys, Modenschauen, queere Bälle: Was in Berliner Kirchen alles geht

21.10.2023

Andere scheinen entsetzt über das bizarre Produkt: „Meistens ist genau das der Grund, wieso ich überhaupt einen BH anziehe und die Nippel bedecke“ oder „Klasse! Eine weitere Möglichkeit, Frauen vulgärer und billiger aussehen zu lassen“, schreiben zahlreiche Userinnen.

Doch das auf eng anliegende Unterwäsche und Shapewear spezialisierte Unternehmen übernimmt mit der Idee von Fake-Brustwarzen keineswegs eine Vorreiterrolle. Schon vor mehr als 20 Jahren sorgte die TV-Erfolgsserie „Sex and the City“ für Aufregung, als Samantha Jones damals ihren besten Freundinnen ein Paar Fake-Nippel präsentierte und ihnen beweisen konnte, wie anzüglich weibliche Brustwarzen für Männer sein können.

QOSHE - Nipplegate: Kim Kardashian kämpft mit einem neuen BH gegen den Klimawandel - Enno Kramer
menu_open
Columnists Actual . Favourites . Archive
We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Nipplegate: Kim Kardashian kämpft mit einem neuen BH gegen den Klimawandel

7 0
31.10.2023

Die amerikanische Unternehmerin und TV-Selbstdarstellerin Kim Kardashian weiß genau, wie man die Zeit zwischen zwei Skandälchen unterhaltsam gestaltet: Man produziert einen weiteren. Dieses Mal in Form einer neuen Shapewear, die natürlich nur dem Namen nach noch diesen Zweck erfüllt und dank Kardashian längst zur salonfähigen Oberbekleidung geworden ist. Dieses Mal wirbt sie erneut als Model ihrer eigenen Modemarke Skims für einen BH mit eingearbeiteten Fake-Brustwarzen – dabei ist die Art der Werbung ebenso bizarr wie das beworbene Produkt an sich. Das übrigens auch keine Innovation ist, sondern der wiederholte Versuch, die Brustwarzen der Frau zu betonen.

„Die Temperatur auf der Erde steigt, der Meeresspiegel steigt, die Eismasse schrumpft“, stellt die 43-jährige Influencerin gleich zu Beginn des versucht witzigen Videos fest. Während sie kurz und knapp die Probleme zusammenfasst, die der Klimawandel........

© Berliner Zeitung


Get it on Google Play