Ob als alte Frau oder gehäutete Leiche – Heidi Klum verkleidet sich zu Halloween offensichtlich gern. Seit dem Jahr 2000 veranstaltet das deutsche Model mit amerikanischer Staatsbürgerschaft bereits die alljährliche Grusel-Sause, bei der sie mit ihren Kostümierungen immer im Vordergrund steht, sitzt oder liegt. Einige ihrer Looks sind dabei tatsächlich fürchterlich.

Eins muss man der gebürtigen Bergisch Gladbacherin lassen: Seit Beginn ihrer Halloween-Party-Serie überrascht sie jedes Jahr aufs Neue am letzten Oktobertag. Während einige ihrer Kostüme für Gelächter oder Erstaunen sorgten, versetzten andere die Gäste und Fotografen in Schrecken oder gar Entsetzen – wieder andere sorgten für große Fragezeichen. Teilweise mussten die Fotografen am Rande des roten Teppichs rätseln, ob sich tatsächlich Heidi Klum hinter der Maskerade verbirgt.

gestern

27.10.2023

gestern

Mehrere Stunden soll beispielsweise die Verwandlung Klums im Jahr 2013 in Anspruch genommen haben, als sie sich als faltige Oma verkleidete. Das Ergebnis: Man konnte das damals eigentlich erst 40 Jahre alte Model kaum wiedererkennen. Für das Meisterwerk engagierte Klum die beiden renommierten Make-up-Künstler Bill Korso und Mike Marino, die der vierfachen Mutter faltige Haut und eine Menge Krampfadern verpassten.

Immer mehr Menschen greifen anstatt gruseliger Kostümierungen – wie vor allem in der Kindheit üblich – zu Halloween auch auf lustige oder kulturell interessante Verkleidungen zurück. Das scheint Heidi Klum bereits vor geraumer Zeit verstanden zu haben. Entsprechend kleidete sie sich im Jahr 2010 als Science-Fiction-Figur und ließ sich von der „Transformers“-Filmreihe inspirieren. Dank ihrer Stelzen erreichte sie dabei eine Körpergröße von 2,50 Meter und ließ die Köpfe der Gäste in deren Nacken wandern.

Nipplegate: Kim Kardashian kämpft mit einem neuen BH gegen den Klimawandel

gestern

Phoebe Philo: Diese Frau macht Berlinerinnen arm

gestern

Die wirklich aufsehenerregenden Outfits gab es bei der „Germany’s Next Topmodel“-Gastgeberin allerdings erst ab dem Jahr 2006 zu sehen. Zwar steckte auch schon in den Jahren zuvor sichtbar viel Arbeit in den Verkleidungen des Models, doch wurde erst ab dem Jahr der Fußballweltmeisterschaft in Deutschland so richtig out of the box gedacht. Damals präsentierte sich die damalige Ehefrau von Seal an der Seite des Popsängers als Schlange und Apfel aus dem Garten Eden. Eine fast schon geniale Methode, den eigenen Babybauch zu verbergen, der sich damals unter ihrer Apfelhülle befand.

Dass Klum ihre Ehemänner in ihre Halloween-Kostümierungen miteinbezieht, ist fast schon die Regel: Nahezu jeden 31. Oktober erscheint die rheinische Frohnatur an der Seite ihres Geliebten, sofern sie sich in einer Liaison befindet. Dieses Jahr nahm ihr Partner die Rolle eines Pfaueneis ein – eine recht merkwürdige Symbolik, wenn man bedenkt, dass sie als Pfauen-Mama daneben stand.

Neben ihrem Ehemann waren noch zehn Akrobaten des kanadischen Cirque du Soleil Bestandteil des diesjährigen Kostüms. Insgesamt 2000 Arbeitsstunden sollen in das Pfauen-Projekt eingeflossen sein, erzählt Klum am Rande des roten Teppichs.

Dabei war nicht sofort ersichtlich, was die Verkleidung darstellen sollte. Als man Klum zu Beginn in ihrem blauen Samt-Body mit bunten Strasssteinen, silbrigen Fingern und orangefarbenen Federn sah, rätselten viele noch. Erst als das Model die Schnabelmaske anzog, ihre Kopffedern aufsetzte und der Rest des Outfits erschien, wurde ersichtlich, in welche Richtung es gehen würde.

Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum)

Interessant sind Klums Verkleidungen nicht so sehr in modischer Hinsicht, sondern aufgrund der teils absurden Geschichten, die diese mit sich bringen. So sorgte sie letztes Jahr für Gesprächsstoff, als im wahrsten Sinne des Wortes der Wurm drin war – oder vielmehr sie in einem riesigen Wurmkostüm steckte. Tom Kaulitz, als Fischer verkleidet, hatte seine Liebe auf dem roten Teppich gewissermaßen am Haken.

Doch die einfallsreichsten Kostümierungen der letzten Jahre haben nicht immer und überall für tosenden Applaus gesorgt. Als die GNTM-Moderatorin sich vor 15 Jahren als indische Göttin Kali präsentierte, löste ihr Erscheinen eine Welle der Empörung aus. Blau bemalt und mit Gold geschmückt, baumelten ihr sechs Gummiarme an der Taille, eine Totenkopfkette zierte ihren Hals. Anhänger des Hinduismus warfen dem Model vor, deren Göttin ins Lächerliche zu ziehen, und forderten eine Entschuldigung. Die Kritik kam scheinbar an: Seit 2008 wagte sie sich nicht mehr in eine religiöse Kluft.

Enthüllung: Kanye West malt Hakenkreuze und beleidigt jüdischen Manager

30.10.2023

Halloween: Sohn von US-Außenminister geht als Wolodymyr Selenskyj

gestern

Von der deutschen Selbstvermarktungsikone kann man halten, was man möchte. An Heidi Klum scheiden sich die Geister, genauso an ihrer Modelshow, die jedes Jahr zum Start verlässlich für Negativschlagzeilen sorgt.

Jedoch lässt sich nicht von der Hand weisen, dass die 50-Jährige jedes Jahr aufs Neue einzigartige Kostüme zu Halloween zur Schau stellt, die in den Folgemonaten vielen Menschen als Inspiration für die eigenen Verkleidungen an Karneval oder eben Halloween dienen.

QOSHE - Heidi Klum in der Grusel-Stilkritik: Erschreckende Kluften zu Halloween - Enno Kramer
menu_open
Columnists Actual . Favourites . Archive
We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Heidi Klum in der Grusel-Stilkritik: Erschreckende Kluften zu Halloween

3 1
01.11.2023

Ob als alte Frau oder gehäutete Leiche – Heidi Klum verkleidet sich zu Halloween offensichtlich gern. Seit dem Jahr 2000 veranstaltet das deutsche Model mit amerikanischer Staatsbürgerschaft bereits die alljährliche Grusel-Sause, bei der sie mit ihren Kostümierungen immer im Vordergrund steht, sitzt oder liegt. Einige ihrer Looks sind dabei tatsächlich fürchterlich.

Eins muss man der gebürtigen Bergisch Gladbacherin lassen: Seit Beginn ihrer Halloween-Party-Serie überrascht sie jedes Jahr aufs Neue am letzten Oktobertag. Während einige ihrer Kostüme für Gelächter oder Erstaunen sorgten, versetzten andere die Gäste und Fotografen in Schrecken oder gar Entsetzen – wieder andere sorgten für große Fragezeichen. Teilweise mussten die Fotografen am Rande des roten Teppichs rätseln, ob sich tatsächlich Heidi Klum hinter der Maskerade verbirgt.

gestern

27.10.2023

gestern

Mehrere Stunden soll beispielsweise die Verwandlung Klums im Jahr 2013 in Anspruch genommen haben, als sie sich als faltige Oma verkleidete. Das Ergebnis: Man konnte das damals eigentlich erst 40 Jahre alte Model kaum wiedererkennen. Für das Meisterwerk engagierte Klum die beiden renommierten Make-up-Künstler Bill Korso und Mike Marino, die der vierfachen Mutter faltige Haut und eine Menge Krampfadern........

© Berliner Zeitung


Get it on Google Play