We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Warum die Linkspartei um ihr Überleben kämpft

6 5 23
19.09.2021

Berlin - Es ist gut möglich, dass im Büro von Armin Laschet in diesen Tagen ein Präsentkorb abgegeben wird, mit vielen guten Sachen, die ihn noch bis zum Wahltag gut durchhalten lassen. Die Morgengabe wird nicht von Markus Söder kommen, der seinen Unionsparteifeind jüngst mit Nürnberger Bratwürsten vollgestopft hat. Der Absender wird die Linkspartei sein.

Deren Spitzenkandidaten Janine Wissler und Dietmar Bartsch haben gute Gründe, Laschet dankbar zu sein. Dank der von ihm losgetretenen Rote-Socken-Kampagne ist die Linkspartei wenigstens wieder ein bisschen in den Fokus der Öffentlichkeit geraten. Dass die Linke im Bund wirklich mitregiert, ist politisch zwar wenig wahrscheinlich, angesichts der derzeitigen Umfragewerte, aber zumindest rechnerisch möglich. Allerdings ist es rechnerisch auch möglich, dass die Linkspartei es überhaupt nicht mehr in den Bundestag schafft. In den Umfragen steht sie seit Wochen sehr konstant bei 6 Prozent. Das ist nicht genug, um sich sicher im Bundestag zu wähnen.

InterviewDietmar Bartsch: Linke ist der Schutzschirm gegen Laschet, Scheuer und Lindner

Dieser Wahlkampf, seine Wendungen und sein mehr als ungewisser Ausgang ist ein Wechselbad der Gefühle für alle........

© Berliner Zeitung


Get it on Google Play