We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Wie Politik und Medien die Arbeit von Stiko-Chef Thomas Mertens erschweren

1 0 1
16.08.2021

Berlin - 24. August 2017: Die Ständige Impfkommission (Stiko) gibt ein Bulletin heraus. Es geht um Impfungen, Empfehlungen für Babys, Kinder, Jugendliche. Es geht um Diphtherie, Pneumokokken, das Übliche. Verantwortlich ist Thomas Mertens, nach 13 Jahren bei der Stiko nun zu ihrem Chef ernannt. Ein Professor der Universität Ulm, Fachmann für Virologie. Einer, der für die Akzeptanz von Impfungen kämpft.

Vier Jahre später wird Mertens, 71, als Verhinderer abgestempelt, der Kinder nicht gegen Corona impfen lassen will. Früher wertete der gebürtige........

© Berliner Zeitung


Get it on Google Play