We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Augenzeuge zu Polizeieinsatz gegen Querdenker-Demo: „Mich schockiert die Gewalt“

1 13 280
11.08.2021

Berlin - Die Aufarbeitung des Polizeieinsatzes bei den „Querdenker“-Protesten läuft immer noch. Am 1. August kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei. Es soll dabei unverhältnismäßige Übergriffe durch die Polizei gegeben haben. Aufgrund mehrerer Bilder und von Berichten schaltete sich auch der UN-Folterbeauftragte Nils Melzer ein.

Mehrere Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung hat das LKA gegen Polizisten eingeleitet. Wie viele Anzeigen es gab, konnte die Behörde auch zehn Tage danach nicht sagen. Eine Verteidigungsstrategie, warum es zur Anwendung von Gewalt kam, hat sie aber bereits: Laut Polizeisprecher Thilo Cablitz sei der „unmittelbare Zwang“ erst „wegen der fehlenden Kommunikationsbereitschaft, der fortwährenden Verstöße gegen die Versammlungsverbote, der Verstöße gegen die Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung, der Missachtung polizeilicher Weisungen, der Angriffe auf Einsatzkräfte“ erforderlich geworden. „Dort, wo eine Körperverletzung im Amt im Raum steht, werden wir auch konsequent ermitteln“, sagt der Polizeisprecher.

Dies ist die........

© Berliner Zeitung


Get it on Google Play