We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Viele fühlen sich von den Öffentlich-Rechtlichen immer weniger repräsentiert

1 1 68
07.08.2021

Berlin - Es kam wie erwartet. Das Bundeverfassungsgericht beanstandete die vom Land Sachsen-Anhalt unterlassene Zustimmung zur Erhöhung der Rundfunkgebühren und ordnete diese gleich kurzerhand selbst an. Künftig erhöht sich die Rundfunkabgabe somit auf 18,36 Euro pro Haushalt und Monat. Wäre es nach den Sendern gegangen, die Gebührenerhöhung wäre sogar doppelt so hoch ausgefallen. Das Budget der öffentlich-rechtlichen Sender beträgt schon heute mehr........

© Berliner Zeitung


Get it on Google Play