We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Diskriminierung: Gil Ofarims Erfahrung ist für viele Juden Alltag

5 4 11
06.10.2021

Berlin - Alles begann ganz harmlos. Der Computer am Empfangsschalter des ‚The Westin‘ hatte Probleme. Es bildete sich eine lange Schlange in der Empfangshalle des Leipziger Hotels. Doch was dann kam, war alles andere als harmlos. Andere Gäste kamen früher dran, obwohl Ofarim länger in der Schlange steht. Ofarim erkundigt sich nach dem Grund. „Um die Schlange zu entzerren“, entschuldigt sich der Hotelmanager. Ofarim nennt ihn nur „Herrn W.“ Aus einer Ecke ruft jemand rein: „Pack deinen Stern ein!“

Gemeint ist der Davidstern den Ofarim an einer Kette um seinen Hals trägt, seit dem späten Mittelalter bildet er das zentrale Symbol des jüdischen Volkes und der jüdischen Religion. Die zwölf Ecken stehen für die zwölf Stämme Israels. Der Stern soll sogar einst die Schilder des legendären König Davids geziert haben. Ofarim kann zunächst nicht glauben was er hört, doch nun sekundiert Herr W.: „Packen Sie Ihren Stern ein“ und „Wenn Sie ihren Stern einpacken, können Sie einchecken“. So schildert es Ofarim in seinem Instagram-Video. Das Video wurde in der Einfahrt des Hotels aufgenommen. Ofarim sitzt nicht in einem Sessel, sondern auf dem Bordstein. In seinem Gesicht mischen sich dabei Wut und Trauer. Das ausgerechnet in einem gehobenen Hotel, dass ein internationales Publikum anziehen soll, der Davidstern zum Problem........

© Berliner Zeitung


Get it on Google Play