We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Zweimal dasselbe zu sagen ist zu viel des Guten

4 0 0
25.06.2019

0

0

Wissen Sie, was eine Haplologie ist? Wahrscheinlich nicht. Dieser Fachbegriff der Sprachwissenschaft gehört nicht zur Allgemeinbildung. Ich erinnerte mich dunkel, im germanistischen Proseminar so etwas Ähnliches schon einmal gehört zu haben, hatte aber in den fast 60 Jahren, die seitdem vergangen sind, die Erklärung vergessen. Die liefert uns nun die Duden-Sprachberatung in ihrem Newsletter frei Haus. Eine Haplologie ist die Verschmelzung zweier gleicher oder ähnlicher Silben zu einer einzigen. So fällt im Deutschen grundsätzlich ein -er- weg, wenn an eine männliche Personenbezeichnung auf -erer noch ein weibliches -in angehängt wird. Ein weiblicher Zauberer ist keine „Zaub-erer-in“, sondern eine Zauberin, eine Bewunderin keine „Bewundererin“ oder die Mineralogie keine „Mineralologie“. Zweimal dasselbe zu sagen ist für die meisten zu viel des Guten. Gerade eben ertappte ich mich dabei, dass ich im Manuskript „Haplogie“ geschrieben habe. Das Wort „Haplologie“ bietet sich ja........

© Berliner Morgenpost