We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Die Gefühle meines Fahrrads

5 2 0
16.06.2019

0

0

Berlin. Den vergangenen Sonnabend wollte ich eigentlich im Bett verbringen, aber ich hatte nicht mit meiner achtjährigen Tochter gerechnet. Sie bestand darauf, ins Freibad zu gehen. Nun war das Wetter genau richtig dafür, ich konnte also wenig dagegen sagen. Ich suchte das nächstgelegene Bad heraus – das Sommerbad in Pankow – und prägte mir die Route ein.

– Fahren wir Fahrrad?

– Ja.

– Mit Deinem?

– Ja.

Als die Kinder klein waren, hatte ich so einen monströsen Sitz auf dem Gepäckträger. Der ist längst eingemottet, stattdessen habe ich einen kleinen Sattel auf die Mittelstange montieren lassen und links und rechts zwei Fußstützen ans Vorderrad. Das ging lange Zeit gut, nur diesmal zögerte meine Tochter kurz.

– Sind wir nicht langsam zu schwer für das Ding?

– Willst Du etwa behaupten, ich hätte zugenommen?

– Nein, aber ich bin doch gewachsen.

– Ach was, das hält uns doch........

© Berliner Morgenpost