We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Wieso das Kind später einschulen?

7 0 0
14.03.2019

Zu früh für den Kindsgi, Papa? Einige Eltern tun sich schwer mit der Einschulung. (Foto: iStock)

Als ich damals in den Kindergarten eingezogen wurde, war ich sechs Jahre alt. Ein Jahr hätte es dauern sollen. Doch die bleichsten und ängstlichsten Kinder durften ein weiteres Jahr bleiben. Ich kam also erst mit acht Jahren in die Schule.

Heute müssen Kinder ab vier Jahren in den Kindergarten, und das verursacht vielen Eltern Ausschlag: «Amedeus ist doch noch so ein Zarter!»

Der Brecht war in unseren Augen grobschlächtig genug für den Kindergarten. Und so schritt er drei Monate nach seinem vierten Geburtstag in Leuchtweste gehüllt den Bildungsweg ab. Als Nicht-Kitakind war es für ihn höchste Zeit, endlich in einem Rudel unterzukommen, fanden wir. Dieses «fanden wir» ist ziemlich entscheidend, denn der Kanton Bern erlaubt das freiwillige Zurückstellen des Kindes um ein Jahr. Ohne........

© Basler Zeitung