We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Katholische Kirche: Die Zeiten des „Nichts geahnt“ sind vorbei

1 2 0
10.06.2021

Der Münchner Erzbischof Reinhard Kardinal Marx hatte Papst Franziskus seinen Rücktritt angeboten. Dieser lehnte ab und muss nun eine Reform einleiten.

Die Kirche bebt weiter: Papst Franziskus hat das Rücktrittsgesuch des Münchner Erzbischofs Reinhard Kardinal Marx nicht angenommen. Und nicht nur das: Er gibt ihm in einem Brief mit auf den Weg, er solle weitermachen, „so wie Du es vorschlägst“. Marx hatte vorgeschlagen, sich weiter als Seelsorger für eine geistliche Erneuerung der Kirche einsetzen zu wollen.

Die Kirche, so der Papst, könne jetzt keinen Schritt nach vorn tun, ohne diese (Missbrauchs-)Krise anzunehmen. „Die Vogel-Strauß-Politik hilft nicht weiter.“ Und auch das noch: „Wir müssen für die Geschichte Verantwortung übernehmen, sowohl als einzelner als auch in Gemeinschaft.“

Aber was heißt das nun? Richtet sich das gegen den Kölner........

© Augsburger Allgemeine


Get it on Google Play