We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Warum es mit einer schwarz-grünen Regierung nicht automatisch besser wird

4 1 1
16.05.2022

Die Wahl in Nordrhein-Westfalen kennt zwei Sieger – CDU und Grüne. Auch auf der Bundesebene hat dieses Bündnis Charme, es ist aber kein Selbstläufer.

Eigentlich war die Zeit für Schwarz und Grün schon vor der Bundestagswahl im September reif. Doch beide Lager haben seinerzeit mit Armin Laschet und Annalena Baerbock nicht die stärksten Kandidaten aufgeboten. Nur wegen dieser entscheidenden Fehler konnte sich Olaf Scholz durchsetzen und für seine SPD das Kanzleramt erobern. Gegen Markus Söder und Robert Habeck als Konkurrenz hätte Scholz keine Chance gehabt. Nun bekommt also Nordrhein-Westfalen eine schwarz-grüne Landesregierung, wenn in den nächsten Wochen kein politischer Unfall passiert. Im Bundesland mit den meisten Einwohnern wird wohl im Kleinen erprobt, was im großen Ganzen noch nicht zusammenging.

Das Bündnis wirkt deshalb so attraktiv, weil es zwei widerstrebende Leitmotive unserer Zeit versöhnen kann. Einerseits die so notwendige radikale Abkehr von unserer Art zu leben und zu wirtschaften, um den Planeten zu retten. Andererseits Sicherheit und........

© Augsburger Allgemeine


Get it on Google Play